Samstag, 3. November 2018

Okoubaka aubrevillei - Igi Nla - Anunu Ebe: Wirkung Erfahrungen Anwendung




Homöopathische und naturheilpraktische Tipps für den Alltag

Heilkraft von Okoubaka


Krankheit und Gesundheit sind für uns Menschen absolut lebensbegleitende Themen und so ist es nicht verwunderlich, wenn wir Heilmittel Arzneischätze nennen, besonders dann, wenn diese Arzneischätze sich als vielfach wirksam erweisen und so gut wie keine Nebenwirkungen haben.

Daher will ich die Aufmerksamkeit auf eine Heil-Pflanze lenken, welche bis in die 1960er Jahre in der westlichen Welt ganz unbekannt war. Eigentlich ist es keine Heilpflanze eher ein Heilbaum, denn er wird 30-40 Meter hoch und kann einen Umfang von 3 Metern bekommen. Bemerkenswert ist, wie langsam er wächs. In seiner unmittelbaren Umgebung erhalten sich keine anderen Bäume, deswegen nennen ihn die die Menschen aus dem Volksstamm der Edo in ihrer Sprache Bini auch Okuo bisi "Todesbaum". Nun, wir haben Glück, er bringt unser durcheinander geratenes "Inneres" wieder ins Gleichgewicht, wieder ins gute Leben zurück



kleiner Mensch - großer Baum

Donnerstag, 19. April 2018

Erkrankungen die erfolgreich homöopathisch behandelt werden konnten

(wird fortgesetzt)

Die vorliegenden Angaben von Krankheitsnamen, Diagnosen und Befindensstörungen vermitteln ein Spektrum homöopathischer Behandlungsmöglichkeiten.
Sie sind die Resultate vergangener erfolgreicher Behandlungen.
Heilversprechen können aus ihnen für eine zukünftige Behandlungen nicht abgeleitet werden.